Januar 2014
M D M D F S S
« Dez   Feb »
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

Archive

das beste aus seite 67 mit paraglyphe S

Seite 67 ist die Fortführung meiner Buchinterpretationstätigkeit. Lese jeweils den besten Satz aus S.67. Unter Weglassung der jeweiligen Artikel (der, die, das usw.) ,findest du die Buchtitel in alphabetischer Reihenfolge. Viel Spass und, gute Reise nach Arkadien mit: BlogUnkel

paraglyphe S

Schöne neue Welt von Aldous Huxley

Urlaub von der Wirklichkeit nehmen, wann immer man will, und dann wieder in den Alltag zurückkehren, weder von Kopfschmerzen noch von Mythologie geplagt.

Das Leben in den Jahren nach Ford. Die Menschheit ist dem Machbarkeitswahn verfallen. Sigmund Marx hat gerade die Einnahme von Soma verweigert. Denn er möchte nicht nur für einen Nachmittag Abschied nehmen. Das Ziel ist der Ausbruch aus dem staatlich normierten Leben.

mmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmm

Shadowmarch Teil 1, die Grenze von Sir Tad

Dieser Räuberhauptmann, der sich Protektor von Hierosol nennt, kann doch nicht ernsthaft davon ausgehen, dass wir das ganze Lösegeld bereits beisammen haben.

Die Kinder des entführten Königs der Markenlande mutmassen über die wahre Absicht des Gesandten aus Hierosol. Was sie jedoch nicht wissen können, und auch nicht herausfinden werden,ist, dass das Blut des Königs für den Herrscher eines anderen Südreichs von unschätzbarem Wert ist.

mmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmm

Shadowmarch Teil 2, das Spiel von Sir Tad

Seine Geschichte, die schon hanebüchen genug gewesen wäre, wenn sie ein Reisender aus einem fernen, exotischen Land mitgebracht hätte, wäre aus dem Mund eines Mannes, der gerade mal das vertraute Umland von Südmarkstadt bereist hatte, ganz und gar unglaubhaft gewesen,  hätte es sich bei diesem Mann nicht  um Chaven gehandelt, den Chert nicht nur als ehrlichen Menschen kannte, sondern auch als jemanden, der sorgsam trennte zwischen dem, was er wusste und dem, was er nicht wusste, zwischen dem, was beweisbar war und was nur reine Vermutung.

Sagt der  Autor über Chaven, den Hofarzt zu Südmarksburg, der Chert dem Funderling nicht nur vom vermuteten Verbleib der Prinzengeschwister erzählt, sondern auch von dem sonderbaren verlorenen Krieg vor den eigenen Toren.

mmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmm

Shadowmarch Teil 3, die Dämmerung von Sir Tad

Wieder hatte sich eine dieser Kreaturen von hinten angeschlichen, um ihre Seidenschlingen zu schleudern, und als er um den mächtigen Baumstamm herumtrat und ihr gegenüberstand, hob die nicht-ganz-menschliche Gestalt in fast schon komischem Erschrecken den seidenumwickelten, beinahe gesichtslosen Kopfknubbel wie ein bei verbotenem Tun ertappter Hund.

Barrick schlägt sich auf seinem Weg den Südmarklanden Frieden zu bringen mit etlichen Gestalten der Dämmerung herum, mit von der Partie ist Skurn, ein stinkender, verfilzter aber treuer Rabe.

mmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmm

Shadowmarch Teil 4, das Herz von Sir Tad

Ja, sie überlegte bereits, was sie billigerweise noch von ihm erbitten könnte, ausser dem Pferd und der Rüstung, die er ihr bereits überlassen hatte, als plötzlich zu ihr durchdrang, was er gesagt hatte.

Briony, die Tochterregentin der Markenlande, erhält Hilfe von einem edlen Prinzen, tut ihren Teil um das heraufbeschworene Übel dorthin zu schicken, da es bereits war, versiegelt verschlossen und weit weg in fernen Gefilden.

mmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmm

Shogun von James Clavell

Toranaga war Vorsitzender des Regentschaftsrates, den der Taiko noch auf seinem Sterbelager bestimmt hatte, damit er während der Minderjährigkeit seines inzwischen sieben Jahre alten Sohnes Yaemon das Reich regierte.

Japan erleidet eine Führungskrise. Nicht alle Daimyos akzeptieren den letzten Willen ihres Herrschers. Auf den Herrschersitz kommt, wer am weisesten handelt und dabei das Gesicht nicht verliert.

mmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmm

der Spion vom Firewood-Camp von Abenteuerfiction Bestsellerautor K.May (die Geschichte ist einem Groschenromanformat entnommen darum stammt der beste Satz nicht aus Seite 67, sondern aus Spalte 67)

Winnetou hatte zu der ganzen Unterhaltung nur wenige Worte beigetragen.

Wozu sollte er auch sprechen? Weiss er doch durch ultrasavannen retromässige Gedankenübertagung immer bestens über das Vorhaben seines Blutbruders Bescheid. Diesmal wird das Komantschen Schlitzohr Ik Senanda aus den Angeln gehoben, der für seinen Häuptling das Camp der Eisenbahner ausspioniert.

mmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmm

die Stimme der Finsternis mit Sir Tad und Lady Nina Kiriki Hoffman (mit dem Meister zu arbeiten adelt von selbst, wobei ich nicht vermitteln möchte, Lady Nina hätte die Erhebung nicht auch sonst verdient, Anmerkung BlogUnkel)

Ein grausiger, gellender Schrei riss mich aus dem Schlaf.

Nina und Tad erzählen von einem Schrecken, von dem die Reisenden erst lernen müssen, dass er sich nicht durch Kraft oder Macht, sondern durch Wort und Reim vertreiben lässt.

mmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmm

System Neustart mit Spacelord Sir William Gibson

Er lauschte auf die Hintergrundfrequenz Londons oder spürte sie jedenfalls.

Milgrim, der von Bigend rekrutierte Ex Junkie geniesst sein Leben als Modescout.

mmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmm

Leave a Reply