März 2014
M D M D F S S
« Feb   Apr »
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

Archive

Archive for März, 2014

null und nichtig

Posted in Gedankensplitter on März 29th, 2014

gedankenverbrecher

… null und nichtig ist des adligen ruhm … achtet gering des bauern opfer …

jh

silmarillion

Posted in buchcasterhallen on März 28th, 2014

über dunst und tolkiens gunst

blogunkels kurzflash oder das buch das  blogunkel bloggeriert

blogunkels fernwelten  elben`s trail

die elbenpfade im silmarillion auf lotrwikia

anweisungen des königs

Posted in Gedankensplitter on März 28th, 2014

gedankenverbrecher

… bedenke oh krieger … bevor du in schimmernder wehr die kampfbahn betrittst … die anweisungen des königs …

jh

am jenseits

Posted in buchinterpretationen on März 27th, 2014

der mit dem schicksal tanzt

Karl May/ May auf Wiki/Am Jenseits, Reiseerzählung, gesammelte Werke Bd.25/ Ueberreuter: diese Ausgabe in enger Zusammenarbeit mit dem Karl May Verlag Bamberg c 1951/ softfax S.318/ kaufen beim Karl May Verlag/ ausserdem: May`s Pax mit BlugUnkel auf jhome.ch/ seine biography

ben nur der giaur may`sche metaphysik

„Kutub“, rief der Effendi, als der Scheik der Haddedihn gerade zur Kurbatsch greifen wollte. Sofort liess sich der kleine Hadschi durch den Zuruf besänftigen. Keine weitere vorschnelle Tat sollte seinem Sihdi Stoff für seine Geschichten bieten. Nichts anderes als der Ruhm des berühmtesten aller Scheiks sollte die Seiten aus der Hand seines Effendis füllen. So war es denn auch nicht weiter erstaunlich, dass sich Halef mit der Frage an seinen Sihdi wandte: „Habe ich es gut gemacht?“ Doch einige Male noch wird das Blut heiss in den Adern von Halef wallen, und ihn zumindest in dieser Geschichte in brenzlige Situationen bringen. Denn diese Erzählung handelt von der grossen Pilgerreise der Schammar nach Mekka. Und die Wüste ist der Platz, da May seine Helden tanzen lässt.

tanz mit ben nur dem giaur

tolkienlesebuch

Posted in buchcasterhallen on März 26th, 2014

yellowgate

blogunkels kurzflash oder das buch das  blogunkel bloggeriert

blogunkels orbitale phantastik bahn    lesetimes  lesebüchlein

tolkien`s lesebuch auf ardapedia

nachrichten aus mittelerde

Posted in buchcasterhallen on März 26th, 2014

buchcaster`s spacegreen

blogunkels kurzflash oder das buch das  blogunkel bloggeriert

blogunkels natursurf  tolkiens outback

nachrichten aus mittelerde

fahrenheit 451

Posted in buchinterpretationen on März 25th, 2014

bradbury fire

Ray Bradbury/ Bradbury auf Wiki/ Fahrenheit 451/ Diogenes: das literarische Taschenbuch, Jubiläumsausgabe 1996/  Titel der Originalausgabe 1953: Fahrenheit 451/ deutsche Erstausgabe 1955: Verlag die Arche Zürich/ aus dem amerikanischen von: Fritz Güttinger/ Umschlagfoto: Julian Essam/ softfax S.176/ und eine biographie auf diogenes

knüttel knauf blatt turn turn buch burn

Entschwindendes Licht raubte meiner Flucht das Tempo. Kanten, Ecken und Umrisse verblassten im Dämmer des Tages. Der Übergang von Tag zu Nacht brachte meinen Bewegungsablauf durcheinander. Hatte ich mich bei guter Sicht vorangeworfen und war von Gasse zu Gasse gehetzt, so fühlte ich mich jetzt wie ein Rapper, der im Bühnennebel die Umsicht verlor, zurückzuckend und abfedernd vor Hindernissen. Indessen hatte sich der Puls beruhigt, meine Sinne sich auf die Veränderungen eingestellt. Ich lief in der Mitte einer Gasse gerade auf einen Block zu, der die nächste Gabelung bezeichnete. Erneut verminderte ich das Tempo, verfiel beinahe in Schritt. Aus einem Fenster flimmerte das Gelichter eines Wandbildschirms. Und in mir tauchte das Bild meiner Frau Mildred auf, wie sie stundenlang in die Fernsehwand glotzte und davon träumte, sich eine vierte Wand als Bildschirm einzubauen. Während das Bild meiner armen Frau mein Bewusstsein blockte, fluteten die jüngsten Ereignisse mit zunehmender Kraft mein Denken. Dabei hatte ich meine Schritte so weit verlangsamt, dass ich ohne Sorge die Geschehnisse der letzten Tage bedenken konnte.

weiterlesen in guy montags albtraum

weltliche spannbreite

Posted in Gedankensplitter on März 25th, 2014

gedankenverbrecher

…kurz ist der flug weltlicher spannbreite … nicht für die ewigkeit bestimmt ruhm terranischer gefilde…

jh

hennen`s arkadien

Posted in buchcasterhallen on März 20th, 2014

vom farcaster zum buchcaster

blogunkels kurzflash oder das buch das  blogunkel bloggeriert

blogunkels fernwelten  drachenfall

etwas über drachelfen/ band 2 von hennens drachenelfen in johos bücherkiste

the mystery maker

Posted in buchinterpretationen on März 19th, 2014

spur der schatten

Jim Turner Hrsg./ Anthologie Spur der Schatten/ Bastei Lübbe Band 15081, 1. Auflage 2004/ Titel der Originalausgabe: Cthulhu 2000/ shortride  die pine barrens mit paul f. wilson/ Originaltitel: the barrens/ shortride the barrens aus dem amerikanischen übersetzt von Angela Koonen/ Anthologie enthält 16 weitere shortride`s/ Illustrationen von Johann Peterka/ softfax S.750, (gesammte Anthologie)/ weiterhin: das werk f.paul wilson`s auf sf-radio.net

gilde der mystery maker schattenspur paul f. wilson`s mysterystrike

Für Kathleen Mc Kelston war es für lange Zeit der letzte Griff zum Hörer. Nichtsahnend und beinahe gelangweilt, hatte sie den Arm ausgestreckt. Die Entgegennahme des Anrufs hatte nicht nur einen erheblichen Einschnitt in ihr Berufsleben zur Folge, auch ihre Ansichten über die Wirklichkeit würden sich bald auf den Kopf drehen.  Als Wirtschaftsprüferin sah Kathleen Firmenakten für den Staat durch. Der Kontakt mit den Kunden gab ihr das Bewusstsein, jemand zu sein.  Ein Leben lang hatte sie für diese Position gearbeitet. Auf ihre Art hatte  sie den amerikanischen Traum gelebt, hatte die Heimat verlassen. Es war ja nicht so, dass sie ihre einfache Herkunft hasste, oder auch nur ablehnte. Sie hatte sie einfach vergessen. Sie hatte vergessen, dass sie eine Piney war, ein Landei aus dem Herzen des industrialisierten Nordosten.  Enorm viel Energie hatte sie darauf verwendet, ein neues Leben in einer neuen Umgebung zu haben, sodass ihr die Erinnerung  entschwunden war. Wenn sie auch dieser Anruf aus einem vergangenen Leben nicht gerade aus der Bahn werfen würde, sie nicht von ihrer Karriere trennen konnte, sollte sich Kathleen doch gründlich täuschen. Auf der andern Seite der Muschel war jemand, den sie sehr genau kannte. Auf der andern Seite der Leitung war ihr ehemaliger Mitbewohner und langjähriger Jugendfreund. Der da seine Wünsche in den Hörer brabbelte war Jonathan Creighton, mit dem Beinamen Crazy Craighton.

weiterlesen in: der mysteriöse weg des crazy craighton in den barrens