Juli 2015
M D M D F S S
« Jun   Aug »
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

Archive

Archive for Juli, 2015

dumas arztmemoiren in johos sparte netart

Posted in netart on Juli 29th, 2015

dumas sprache der ärzte

ein degen für artagnan

bücherkiste folge 9

Posted in bücherkiste on Juli 29th, 2015

völkers hermann odysse  b.coe`s amarid fantasytrash  drachenlanzetrash 6  drachenlanzetrash 7  drachenlanzetrash 8  palmas zeitlandkarte

salvatores turnier  donaldsons mordanttrash  socialfan mit leguin  londons wolf ride  wurts tempelfantrash  eragons highfanone

der wurm ouroboros in blugunkels casterhalle

Posted in buchcasterhallen on Juli 29th, 2015

buchcasterfertigrot2

blogunkels kurzflash oder das buch das  blogunkel bloggeriert

blogunkel goes cyberspace  eddisons wurm plot  blogunkels natursurf

blugunkel interpretiert den spektakulären fund des wurmes ouroboros/  e.r.eddisons wurm in der autorenliste/ von joho in einem satz gepostet was sonst tausend seiten kostet/  das konzil der ersten sätze/  ein gedanke, ein splatter, ouroboros wetter/ meet and greet mit johos sparte kultladen/ der neverending worm im netartstyle/ der beste satz aus seite 67/ ein ride durch die seite 76

der UnKnownSter in hdr

Posted in un-known-ster on Juli 28th, 2015

antistar part one

blugunkel lenkt den super trouper in jedem buch auf  personen, handlungen, motive, zusammenhänge oder andere details im gegenlicht und verleiht in der sparte unknownster den antistarorden

blogunkels green power  das auge das sah

ein applaus dem antistar in hdr

In dem männerschwitzenden Heldenepos Herr der Ringe tut man sich schwer einen Antistar zu orten. Alle, ob Ork, Elf, Hobbit, Zwerg oder Mensch haben irgendwo in ihrem Leben den Anspruch auf Heldentum. Die Frage ist dann lediglich, für welchen Herrn, für welche Macht oder Zusammenrottung sie sich verwenden. Manch einer würde vielleicht ein anderes Leben gewählt haben, hätten die Herren seines Landes nicht solch machtgierige Ambitionen. In dem ganzen Strom von Heldentaten, auf dem Schlachtfeld oder auf der Reise durch jede Menge an Gefahren, gibt es einen Helden, der es eigentlich verdient hätte den Orden zu tragen. Faramir, der die Möglichkeit die Macht zu ergreifen ablehnt, als sie sich ihm bietet. Wäre da eben nicht noch eine Frau die sich ins Tolkien Ensemble der Helden schleicht. Eowyn, Schildmaid Rohans. Entgegen der Anweisung ihres Onkels, König Theoden, zieht sie mit dem Heer Rohans in die Schlacht. Es ist nämlich nur eins das sie fürchtet: alt und betagt zu werden, in einem Käfig zu leben, unfähig noch Träume umzusetzen. Eine höhere Macht muss sie geleitet haben. Sie erschlägt das Reittier des Hexers von Angmar, dass von keiner Männerhand bezwungen werden kann. Der König stirbt auf dem Schlachtfeld. Die Schlacht nimmt dank Aragon und seinem Heer der Unsichtbaren einen glücklichen Ausgang. Eowyn trifft in den Hallen der Heilung in Gondor auf Faramir in den sie sich verliebt. Sie tritt nun das Erbe Rohans an, wie von Theoden eigentlich verordnet. Eowyn hat den Antistarorden inmitten einer Männerwelt mehr als verdient.

joho

auf geheimen wegen durch die seite 76 von druidentor

Posted in schriftwerk seite 76 on Juli 25th, 2015

darkfan seite 76

Schriftwerk Seite 76  teilt BlugUnkels Querride durch die Seite 76

blogunkels spacetrip  hohlbeinstyle

die seite 76 von druidentor queren

Besonders harter Quarz oder Kristall ein Bereich Schichtung. Steinfresser unter Umständen war durch und durch diese Maschine. Zähne haben doch bestimmt angehalten. Direkt an Wand des Tunnels blaue Linie. Warstein näher an Scheinwerfer. Täuschung war nicht Hand unter Fingernagel. Nichts als blaue Farbe auf Stein. Gestern noch hatte Warstein Kopf wie Suchhund. Muster über Fräse war regelmässig. Hand der Natur von bizarren Malerei wie Runen.

joho

der druidentor splatter

Posted in gedankensplatter on Juli 25th, 2015

ein gelber gedankensplatter

eigenlese`s satzwerk aus der feder von blugunkel, immer der treffendste satz zum buch mit gedankensplatter

blogunkels green power  hohlbeinbuch

der splatter zu hohlbeins druidentor

…eine wissenschaft um einen tunnel zu graben… einen menschen es zu hinterfragen… und ein glaube, den berg hinweg zu tragen…

joho

 

asimovs psychohistoriker

Posted in netart on Juli 25th, 2015

ein historischer psycho

schöner denken mit psychohistoriker

tolkiens hdr in johos sparte faxpressspez

Posted in FaxPressSpez on Juli 22nd, 2015

bucherturmfaxpressbanner

In Sparte FaxPressSpez teilt BlogUnkel das Spezielle eines jeden Faxes

blogunkels spacekugel das auge das sah

blogunkel teilt ein faxpressspez zu herrn der ringe

Eine lange Zeit habe ich darauf gewartet, etwas immens Wichtiges zum Herrn der Ringe zu verbloggen. Etliche andere fantastischen Federfuchser, ob noch unter den Lebenden oder nicht, haben von mir, alias blogunkel, den Zuschlag bekommen. Die Interpretation wartet immer noch auf ihre Ausführung. Das hat seinen Grund. Denn wer von uns NormalUsern könnte es wagen überhaupt etwas zu Tolkien zu bemerken. Und nun nehme ich das Buch zur Hand und blogge zuerst einen faxpressspez zum Herrn der Ringe.-

Der Herr der Ringe ist wohl der Headliner auf jeder Fantasybücherliste. Es hat mehr als tausend Seiten, ist ein richtiger Schunken. Nebst dem Vorwort enthält es einen über zwanzigseitigen Prolog und Karten.  Dann beginnt erst die dreiteilige Reise. Sie ist bebildert, und um nur ein Zückerchen zu nennen, auf Seite 332 findet der Leser eine Zeichnung zum Tor von Moria. Es ist jene schichksalsträchtige Pforte, an der Gandalf seine Weisheit auskostete. Hat man sich dann durch das satte ein Kilo und dreihundert Gramm schwere Buch gearbeitet, folgen hundertfünfundvierzig Seiten Anhänge. Es sind dies die Annalen der Könige, die Zeittafeln der Westlande, Ahnentafeln, Auenland Kalender und Schriften und Lautungen der Sprachen der verschiedenen Völker. All dies macht das Buch zu einem wahren Kunstwerk der fantastischen Literatur. Zum Spitzenreiter unter den Federfuchsern. Tolkiens Name erhebt den Bereich der Fantasy aus den grauen Niederungen der Normalliteratur. Ein Leuchten zwischen den Irrlichtern eines intellektuellen Sumpfes sind seine dem roten Buch der Westmark entlehnten Geschichten. Tolkien war Professor für englische Sprache. Nichtsdestotrotz war sein Ansatz, etwas schönes für Kinder zu entwerfen, kein gewöhnlicher.  Gewachsen ist etwas mehr als nur lesbares auch für ältere Semester. Und seinem Werk sei Dank, viele Nachahmer haben Tolkien als Vorbild für eigene Welten und Sprachen genommen. Dem englischen Sprachendoktor sei es verdankt, dass das jhome Team überhaupt eine fantastische Reise antreten konnte. So wünscht also Blogunkel jedem fandersy eine gesegnete fantastische Reise durch die grosse Sammlung an Kunstwerken.

joho

die edelausgabe bei klett-cotta

 

 

1985 in blugunkels casterhalle

Posted in buchcasterhallen on Juli 21st, 2015

buchcasterfertiggraugrün1

blogunkels kurzflash oder das buch das  blogunkel bloggeriert

blogunkel edelfaxe  1985 ein buch blogsterblut

die interpretation von 1985 und der disput von burgess mit 1984/  das buch in johos autorenliste/ das englische gewerkschaftsjahr 1985 in einem satz wiedergegeben/ 1985 im konzil von johos ersten sätzen/   1985- ein splatter/ der kultladenstopp von burgess` 1985/ ein bischen frieden für die epoche vor 1985 mit netartstyle/ der beste satz aus seite 67/ auf theologischen pfaden durch die seite 76 von 1985

fantasters denker

Posted in fandersy von arkadien, kultladen on Juli 16th, 2015

 

der fantaster

die gründer und denker des team fantaster (die pfade führen zur charakterisierung der argumentationsweise)

jhomester    jhomster alias sir starkweis

blogunkel blogunkel alias staff homeranus

gedankenverbrecher c.g.langdallion alias gedankenverbrecher

psychodocsodysse lord caster alias psychodoc

linientreu, ein profil  magic streifer alias pilger jack