Dezember 2017
M D M D F S S
« Nov    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Archive

faxpressspez mit name der rose

Posted in FaxPressSpez on November 7th, 2015

bucherturmfaxpressbanner

In Sparte FaxPressSpez teilt BlogUnkel das Spezielle eines jeden Faxes

blogunkels fernwelten  ein klostergang mit eco

eine brüderliche totale, ausgedrückt in johos faxpressspez

Bei der Auswahl eines Buches lassen wir uns gerne vom ersten Eindruck leiten. Ein ansprechender Buchdeckel ist die Hälfte der Wahl. Es suggeriert uns die Idee des Buches auf übersinnliche Weise. Bevor wir den ersten Satz, schliesslich eine Seite und ein Kapitel gelesen haben, sind wir der Botschaft des Buches intuitiv auf die Spur gekommen. Was kann aber ein Buch dafür, dass es in einer Secondhandauslage steht. Abseits der Regale die die Welt bedeuten. Nicht mehr imstande einen Sucher zu blenden. Der Schutzumschlag beim Hardcover verloren, der Frontdeckel beim Paperback zerkratzt und mehrmals geknickt. Da gibt es natürlich für das Buch keine so schnelle und annehmbare Lösung. Es ist darauf angewiesen, dass der Sucher ein Freak ist, und weiss, wann er ein exquisites Exemplar vor der Linse hat und wann nicht. Er wird erkennen, wann ein Buch nur durch seinen Inhalt auftrumpfen kann. Der Autor es im einfachen Sinn gesagt geschafft hat, sein Werk in einer unscheinbaren und längst vergessenen Edition als Perle erscheinen zu lassen. In diese Sparte gehört das Buch der Name der Rose von Umberto Eco ganz bestimmt. Da braucht man nicht das Edelexemplar zu besitzen. Im Gegenteil sprechen die von Eco gezeichneten  Charaktere der frommen Brüder in einem verstaubten Band eine deutliche Sprache. Man spürt förmlich, dass man aus dem weitverwinkelten System von Gängen und Räumen eines mittelalterlichen Stifts eine Schrift mit bedeutendem Wert ausgegraben hat. Eco hat ein Buch geschrieben, das auf keinen besonderen Auftritt angewiesen ist. Man schnappt es sich, und ist überzeugt, ein Buch von echtem Tiefgang in den Händen zu halten.

Eine aktuelle Ausgabe von dtv

joho

 

der hdr splatter

Posted in gedankensplatter on November 6th, 2015

gedankensplatter immergrün

eigenlese`s satzwerk aus der feder von blugunkel, immer der treffendste satz zum buch mit gedankensplatter

blogunkel goes cyberspace  hdrbuch weltrot

ein splatter zu ehren des grossen spachwissenschaftlers der auch geschichtenschreiber war: der hdr splatter

…eine über mehrere zeitalter dauernde und  in sich geschlossene welt… und das wiederaufgetauchte kleinod das in falschen händen die freien völker zu knechten vermag…

joho

 

darkcity buchstyle

Posted in netart on November 6th, 2015

 kopfmehls darkcity

das buch auf der hp der autorin

hdr und der geheimpfad durch seite 76

Posted in schriftwerk seite 76 on November 5th, 2015

fandersy von seite76

Schriftwerk Seite 76  teilt BlugUnkels Querride durch die Seite 76

blogunkel edelfaxe  hdrbuch weltrot

der ride durch die seite 76 des roten buches der westmark

Wilderland und Heimat im Westen kein Geheimnis. Bald Bilbo weiter ins Auenland. Gandalf zog nach Westen bis Strom zur Seite ab. Sicherlich etwas meine Freunde gejagt haben. Waldelben nicht schwer war Fährte durch Düsterwald. Voller Gerüchte unter Tieren ein neues Schreckgespenst um Nester durch Fenster zu stehlen. Am Westrand bog Spur aus Gesichtskreis. Frodo befürchtete, Sache hatte damals Sarumans Wissen. Vor Jahren und gefahrvollen Tag nachdem Bilbo fortgegangen ein Freund gekommen. Fahrensmann dieses Weltzeitalters ohne Hoffnung. Die Fahndung hatte Gollum genommen. Inzwischen Gollum katzbuckelte und leckte sich die Finger. Eine Folter kein Zweifel langsam Meile für Meile nach Mordor.

joho

 

lunatico in der buchcasterhalle

Posted in buchcasterhallen on November 5th, 2015

yellowbuchcasterhalle

blogunkels kurzflash oder das buch das  blogunkel bloggeriert

blogunkels green power  ein wissenschaftler über lunatico und andere gelehrtheiten  blogunkels softline

johos interpretation von linkslings asimovs lunatico/ asimovs lunatico in der autorenliste/ in einem satz erzählt was tausend worte verfehln/ der erste sätze kult aus jhs wortwerk/ ein buch, ein satz- ein roman, ein splatter/ ein flug zu den mondsters auf kultladen/ lunatico in der sparte netart/ der beste satz aus seite 67 nun/ der ride abseits normaler wege durch die seite 76 (hier 74)/ linksling, mittling und rechtsling vereint in einem würdigen antistar/

bücherkiste nr. einund11zig

Posted in bücherkiste on November 4th, 2015

arensen goes pocket  wilson und darwin  byrons drachenflug  moorcocks ewiger helden deal  peretti und dekker plot  odom- odom nicht

plaschka fandersy style  cotton greift ein  chandler schärft die klinge  hunt- luft könig  njals sagen showdown  stieper run

 

der schwall durch seite 76 von feueropfer

Posted in schriftwerk seite 76 on November 2nd, 2015

fantasyshowcase seite 76

Schriftwerk Seite 76  teilt BlugUnkels Querride durch die Seite 76

blogunkels langdallion taramis findet den weg zu sich

schwall durch die seite 76 von feueropfer

Taramis mit Pranken selbst heftigste Äthersturm entreissen. Seeleute allerdings trugen Stirnbänder. Taramis äussert geschickt erklärte junge Witwe. Gehöre Mann nicht Stärken bei Krieger. Besprechung schärfte Anklage zum offenen Schlagabtausch. Darum wollte Bluttaufe mit Pfeil und Bogen eingreifen. Widerwillig war äusserlich reisender Händler. Kaufmann hatte eingekleidet Lieblingsfarbe. Wams aus Wildleder dazu lindgrüne Schweinsleder. Jäger trug mit Würde Gelingen des Unternehmens. Ippo bedeutete mit Handzeichen Uferdamm absichern.

joho

der feueropfer splatter

Posted in gedankensplatter on November 1st, 2015

ein gelber gedankensplatter

eigenlese`s satzwerk aus der feder von blugunkel, immer der treffendste satz zum buch mit gedankensplatter

blogunkel edelfaxe  taramis findet den weg zu sich

das paperback feueropfer im splatterformat

…ein mensch eine gabe… zu erhalten seine habe oder zu erretten die welt… das ist keine frage…

joho

 

ein faxpressspez mit die broker

Posted in FaxPressSpez on Oktober 30th, 2015

bucherturmfaxpressbanner

In Sparte FaxPressSpez teilt BlogUnkel das Spezielle eines jeden Faxes

blogunkels spacetrip  broker

die broker in blogunkels sparte faxpressspez

In dem Augenblick wenn ein Buch die Hände berührt, wenn der Blick den Frontdeckel erfasst, wenn die Sinne den ersten Eindruck des Faxes verabeiten, hat der Roman schon etwas bewirkt. Das Konsumgut hat seinen ersten Auftrag erfüllt und im Bereich Kultur dem Käufer eine neue Welt aufgetan. Die Gedanken sind bereits auf Tour, dringen in die Sphäre des gekauften Traums ein.- Die Broker ist ein mittelmässiges Paperback. Nichts wirklich spannendes geht vom Softfax als solches aus.  Das Titelbild zeigt New York oder eine andere MegaCity. In einem Kreis sieht man einen Menschen der gerade ein superwichtiges Telefongespräch führt. Mit der Ergreifung dieses Romans hat der Käufer einen ersten Schritt getan. Die elektrisierende Welt der Kapitalgewinnung durch anscheinend wertlose Papiere nimmt die Sinne gefangen. Beschwingt geht man nach Hause um bald in die Gilde der Broker einzutreten. Die Geschichte zu erleben, die die erste Berührung vermittelt hat. Und bald ist wieder eine Geschichte mehr im Regal, ein gelesenes Buch das die persönliche Auffassung bereichert und den Gang durch den Alltag für ein paar Stunden erleichtert hat.

ciao und eine absolut ansehnliche ausgabe von die broker

joho

 

der ride durch die seite 76 von schwert der wahrheit

Posted in schriftwerk seite 76 on Oktober 30th, 2015

seite76 in grün

Schriftwerk Seite 76  teilt BlugUnkels Querride durch die Seite 76

blogunkels orbitale phantastik bahn   goodkind and magic

der verschlungene weg durch die seite 76 von das schwert der wahrheit

Es war für sie mit Dingen ausserdem in Welt gelingen. Ihre Stimme fürchtete Grenze vollstängig. Richard hatte der Unterwelt Magie Augen. Kein anderer flüsterte aschfahl ins Feuer. Unterlippe mit Tränen starrte ins Leere. Zuerst Stimme nachts wurde feucht. Jemand drehte Blick seiner Frage über Wangen. Klagelaut schluchzte tote Schwester voller Angst an die mächtigen Geister.

joho