Oktober 2017
M D M D F S S
« Sep    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Archive

kultstyle mit zwergensaga bd 2: zwergenzorn

Posted in kultladen on Juli 13th, 2017

kiernans zorn und kult

dennis l.mckiernans zwergenzorn auf bücherserien

seite 76er form des futurologischen kongresses

Posted in schriftwerk seite 76 on Juli 13th, 2017

fantasyshowcase seite 76

Schriftwerk Seite 76  teilt BlugUnkels Querride durch die Seite 76

blogunkels fernwelten  tychis schöpfer lem

durch die silben auf seite 76 von lems futurologischem kongress geholpert

Durchaus war Bronx dort. Höchlich zu erkunden Dingprogramm. Generalangriff in Leitartikel blieb stecken. Beträchtliche Schwünde für Demodruck. Unglück für Synteppen nichts Vernünftiges. Desimul Bürtling hat gebremst. Zweierlei Ablegung als Haupttreffer in Lotterie. Lizenz habe ich ohnehin ganz schön abgefasst. Muster indizierte an solchen Schmierarchen Urteil. Herodotous seit Monaten für Aufdeckung zuständig. Superputer nur Schmierarch.

jh

 

gedankensplatter zu lems futurologischem kongress

Posted in gedankensplatter on Juli 13th, 2017

gedankensplatter immergrün

eigenlese`s satzwerk aus der feder von blugunkel, immer der treffendste satz zum buch mit gedankensplatter

blogunkels spacetrip  tychis schöpfer lem

das buch lems über den futurologischen kongress in einem splatter erklärt

…in einem wahn entdeckte erkenntnisse…bleiben wohl jener welt verhaftet aus der sie stammen…ob im fieber, rausch oder erweitertem bewusstsein…

jh

 

faxpressspez zu könig auf camelot band 1 und 2

Posted in FaxPressSpez on Juli 12th, 2017

bucherturmfaxpressbanner

In Sparte FaxPressSpez teilt BlogUnkel das Spezielle eines jeden Faxes

blogunkels green power  camelots könig die erste

das softfax könig auf camelot von t.g.white, band eins und zwei im netartstyle und die interpretation von band eins in der edition von hobbitpresse aus dem jahr 96

Der Kommentar zu einem Buch solchen Formats muss für einen Büchernarr lobend ausfallen. Ein absolutes Sammlerstück und hat man eins in der Hand, legt man jüngere Editionen, wie die aus dem Jahr 96 von Hobbit Presse, gerne beiseite. Auch die Vorliegende ist von Hobbit Presse und im Jahr 78 erschienen. Es ist ein Softfax, also ein Taschenbuch, mit Kartonhülle. Die Angaben zum Buch sind mit sehenswerten Bildern umrahmt. Schlägt man die Seiten bis zum ersten Kapitel um, wähnt man sich in ein Archiv versetzt, in den Händen ein Buch, das endlich wichtiges und wissenschaftliches über den Sagenkönig Artus preisgibt. Es umweben einem die Worte, rücken den Leseplatz ins England zur Zeit der Tafelrunde. Und in eine Zeit, da Merlin die Fäden zog. Für jeden Fan von den Legenden um den Sagenkönig, diese Lektüre gehört dazu.

jh

 

zwergenzorn und blogunkels schlich durch seite76

Posted in schriftwerk seite 76 on Juli 12th, 2017

darkfan seite 76

Schriftwerk Seite 76  teilt BlugUnkels Querride durch die Seite 76

blogunkel goes cyberspace  kiernans zwergenzorn

ein schlich durch seite 76 des 2.bandes von kiernans zwergensaga: zwergenzorn

Weswegen? König der Welt erwiederte Jubel. Ja auch Denkmal beste Hilfe natürlich dass König Probleme beseitigen. Die Fragen der Wagen war in Element. Und Freude tatsächlich in die Runde brummten. Herr Perry verbeugte bei Vorstellung in Stimmung an Gemeindegrenze. Hipp-hipp-hurra ausser Hörweite am Bachweiher. Fürst Kian durch blonden Bart zu Wageninsassen umdrehte. Schar der grossen Schlacht temperamentvoll. Denkmal auf Hügel für neunzehn Wurrlinge.

jh

 

 

netart mit bradleys die Heilige von Gil

Posted in netart on Juli 12th, 2017

die Heilige und Tig

im archiv der alten phantastischen bibliothek: bradleys heilige der insel gil

Chronik von Stahl und Feder Bd2

Posted in buchinterpretationen on Juni 28th, 2017

klauendesdrachenautoren

Tädeus M. Fivaz und Peter Segmüller/ Stahl und Feder Wiki/ Die Chronik von Stahl und Feder Band 2: Die Klauen des SeedrachenSoftfax S.439

blogunkel edelfaxe  stahl und feder klauen

Krieg und Frieden im Nordreich

Sprich Freund und tritt ein! Ein Satz, ein Rätsel, das den grossen Gandalf im ersten Buch von Tolkiens Herr der Ringe an den Rand seiner Weisheit brachte. Die Lösung war der Eintritt für den Zauberer und seine Gefährten zu den Hallen der Zwerge. Die Autoren Tädeus M. Fivaz und Peter Segmüller haben mit den Chroniken von Stahl und Feder ein fantastisches Universum eröffnet. Teil zwei, die Klauen des Seedrachens, ist Gegenstand dieser Besprechung.

Aus dem Grünsteppenreich vertrieben, bauen sich die Siedler in den Wäldern des Nordens eine neue Heimat auf. Der Norden ist Teil der Welt Opalindon. Drei Jahre sind vergangen und die Siedler haben im Wald schon einige Niederlassungen gegründet. Auf einem Erkundungsritt unter der Leitung von Evarn, dem Anführer der Siedler, greifen feindliche Soldaten den Trupp an. Evarn und seine Leute schaffen es gerade noch bis zu einer geheimnisvollen Zuflucht. Dort erhalten sie Hilfe von einem alten Geschlecht und ein freundschaftliches Bündnis entsteht. Ebenfalls wohnhaft im Waldreich des Nordens sind die Yärii, die eigentlichen Besitzer des Landes. Von den Soldaten, die zur Seefahrermacht der Yehiner gehören, werden sie in Ruhe gelassen, aber auch ausgenützt. Im folgenden werden Bündnisse geschmiedet, freundschaftliche und zweckmässige, und der Kampf um die Vorherrschaft im Waldreich des Nordens nimmt Fahrt auf.

Interessant und spannend in Wort und Satz, beschreiben die Autoren den Werdegang der Siedler in der noch fremden Welt. Von Anfang an fühlt man sich in den Bann eines einmaligen Abenteuers gezogen. Es riecht nach verzweifelter Anstrengung, Schweiss und Blut, als die Siedler das erste Mal vor den fremden Soldaten fliehen. Man fühlt die geheimnisvolle Macht des alten Geschlechts, das den Siedlern zu Hilfe eilt. Und man erkennt das strategische Denken und Handeln der Leute der Seefahrermacht. Mittendrin schliesslich, fällt es einem nicht schwer, ein Herz für die Eingesessenen zu haben. Sie müssen sich entscheiden, wem sie im Krieg helfen sollen.

So lässt sich der Roman, die Klauen des Seedrachens, welcher der zweite und abgeschlossene Teil der Chroniken von Stahl und Feder ist, als High Fantasy Geschichte mit einem grossen Anteil von mittelalterlichen Elementen beschreiben. Eine High Fantasy Geschichte zeichnet sich vor allem durch die Kreation einer völlig andern Welt aus. Da ist es möglich, dass in dieser neuen Welt Geschöpfe hausen, die man nicht gleich als Nachbar hat. Das kann von Fabelwesen bis zu Menschen mit besonderen Fähigkeiten und Wesen mit magischen Kräften reichen. Daraus leiten sich auch spirituelle und religiöse Praktiken ab. Ein weiteres Merkmal einer High Fantasy Geschichte muss eine neue Sprache sein. Wörter, Sätze und Begriffe, die man den geschaffenen Völkern in den Mund legen kann. Von allem findet man bei Tädeus M. Fivaz` und Peter Segmüllers Roman etwas. Um ein Beispiel zu nennen, die Einheimischen Yärii leben in Baumhäusern, haben Plattformen zwischen den Bäumen die man Goras nennt.

Die Geschichte könnte aber ebenso gut ein historischer Mittelalterroman sein. Denn es geht im Roman auch um Bündnisse zwischen den Völkern, befestigte Lager und Schlachttechniken. Die Realität der Geschichte in Romanform wird durch optimal genutzte digitale Möglichkeiten unterstützt. Hintergründe, Begriffe, Musik, Hörspiel, Leseproben, Autorennews und vieles mehr ist auf der Autorenhomepage abrufbar. Die Chroniken von Stahl und Feder sind mit viel Hingabe erstellt und empfehlenswert für jeden Liebhaber von High Fantasy Geschichten. Umso mehr, als es aufzeigt, dass eine Geschichte auch ohne einen klassischen Verlag im Rücken verkauft werden kann.

für das team fantaster hat starkweis geamtet

 

lederstrumpf in der buchcasterhalle

Posted in buchcasterhallen on Juni 28th, 2017

buchcastersblueline

blogunkels kurzflash oder das buch das  blogunkel bloggeriert

blogunkels green power  lederstrumpf- indio mainframe  blogunkels spacetrip

lederstrumpf`s wildtöter mainframe interpretiert von blogunkel/ die autorenliste und der wildtöter/ mehrere bits aber die geschichte in einem satz erklärt/ lederstrumpf und der erste sätze wettstreit/ der bildsplatter zum indianer mainframe/ wildtöter im kultladenstyle/ die geschichte im netartstyle/ der beste satz aus seite 67/ der schlich durch den buchstabenwald in seite 76/ ein orden dem antistar der geschichte

bücherkiste part 16

Posted in bücherkiste on Juni 28th, 2017

voltzatlantisbuchklein  heilsarmee  riesen und der verrat  smith and bowie  tolkiens verschollene gesch. teil1  brennans elfenportal

jordans verderben  hunts königreich edition braun  williams hardfax pfote  orgel, orks und zwerge  howard schlägt conan  Müller kalligraphiert den bischof

netartstyle mit stahl und feder buch 2

Posted in netart on Juni 28th, 2017

drachenklauenstyle

klaue des seedrachens: fine art mittelalter fantasy aus den chroniken von stahl und feder