Oktober 2018
M D M D F S S
« Sep    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  

Archive

i.asimovs psychohistoriker buch drei: die zweite stiftung teil zwei, die suche der stiftung

Posted in buchinterpretationen on Oktober 8th, 2018

Isaac Asimov/ Asimov auf Planet Wiki/ die Psychohistoriker, c Bastei Lübbe 2000, TB Ausgabe Band 28 322, 1.Auflage/ Asimovs berühmte Fountation-Trilogie in einem Band/ Lübbe Reihe: Bibliothek der phantastischen Literatur, Herausgeber Stefan Bauer/ Interpretation Buch eins: die Stiftung/interpretation Buch 2 Teil 1: Stiftung und Imperium- der General/ interpretation Buch 2  Teil 2- der Mutant/  Buch drei: die Zweite Stiftung- Teil 1, die Suche des Mutanten, / unten  Teil 2, die Suche der Stiftung, S.187/ Titel der amerikanischen Originalausgabe: Foundation, Foundation and Empire, Second Foundation/ ins Deutsche übertragen von Barbara Heidkamp/ ganze Trilogie hardfax S.887

  

BestSeller- auf dem Soft SF Teller

Buch III, die zweite Stiftung, Teil 2, die Suche der Stiftung

Wieder ist einige Zeit ins All gezogen. Dekaden sind vergangen seit der Herrschaft des Muli. Jenes Mutanten, der die 1.Stiftung mit Leichtigkeit besiegt hat. Seine Waffe war eine spezielle geistige Fähigkeit- er konnte die Emotionen seines Gegners manipulieren. Das Resultat? Wichtige Entscheidungsträger der 1.Stiftung wechselten kampflos die Seite.

So erging es Han Pritcher, dem Flottengeneral der Stiftung. So erging es dem Widerstand auf Haven, dem letzten Nest unabhängiger Händler. Dann traten die Leute der 2.Stiftung auf den Plan. Jene Wissenschaftler, die ihr Forschungsgebiet nicht in der Physik hatten, sondern in der Psychologie. Der Muli hatte durch seine Gabe die Herrschaft über einen losen Planetenbund übernommen. Aber die Leute der zweiten Stiftung wachten nun über den Seldon Plan, so dass nicht ein Despot am Ende der Ursprung für ein neues Imperium war, sondern die erste Stiftung. Das Problem? Der Muli hatte gerade die erste Stiftung besiegt. So war es die Aufgabe der zweiten Stiftung, der Psychologen, diesen Muli zu stoppen. Sie lockten den Muli, sie warfen einen Köder. In der Annahme er sei der zweiten Stiftung auf der Spur, folgte er dieser zu einem Planeten namens Tazenda. Dort trat ihm eine Delegation der zweiten Stifung offen gegenüber. In einem Moment der Verwirrung konnte der Abgesandte der zweiten Stiftung den Willen des Muli manipulieren. Daraufhin hatte der Eroberer die Suche und die damit verbundenen Pläne abgebrochen. Er war fortan ein friedlicher Herrscher.

Nach dem Fall des Muli hat sich die Stiftung auf Terminus erholt. Nachfahren der nunmehr legendären Stiftungsleute, die den Muli auf der Suche nach der zweiten Stiftung behindert hatten, leben auf Terminus. Sie haben einen neuen Auftrag. Ein neues Feindbild. Die zweite Stiftung, die mit ihrem Eingreifen den Muli endlich besiegt hat. Ehemals hatten sie im Verborgenen gewirkt. Jetzt sind sie ans Licht getreten und darum für die Leute der ersten Stiftung zum Problem geworden. Denn sie wissen nichts über die Absichten jener, die mit so überragenden Fähigkeiten die Geschicke des Imperiums leiten. Ein Team  um den  Nachfahren eines prominenten Händlers, Dr.Darell und seine Tochter Arcadia versuchen hinter die Absichten der zweiten Stiftung zu sehen. Sie messen die Hirnströme der eigenen Mitglieder. Denn wer kann schon sicher sein vor der Beeinflussung der zweiten Stiftung? Im Vordergrund steht aber der Krieg mit Kalgan. Lord Stettin ist dort nach dem Muli der neue Regent. Auch er hat Pläne zur Stärkung seiner Macht. Sein Ziel ist die erste Stiftung auf Terminus. Und um es vorweg zu nehmen. Lord Stettin verliert einen Krieg inmitten von Menschen die mit besonderen geistigen Fähigkeiten agieren. Sowohl die erste wie auch die zweite Stiftung haben dabei ihre Spitzel in bester Position.

Die erste Stiftung will aber nun endlich herausfinden, wo die Basis der zweiten ist. Seldon sagte es sei auf Stars End. Aber wo ist dieser Planet! Das Team um Dr.Darell rätselt. Kalgan oder Terminus? Es ist aber die Absicht der zweiten Stiftung, ihre Existenz im Bewusstsein der Menschheit wieder zu löschen. Nur so können sie die Geschicke leiten. Wie es Seldon in seinem Plan vor Jahrhunderten vorausgesehen hat. Ein neues Imperium soll entstehen auf der Basis der ersten Stiftung!

Der Schluss der Geschichte? Dr.Darell und sein Team begehen eine schreckliche Tat, in der Annahme, sie hätten nun endlich einen alles beendenden Schlag gegen die zweite Stiftung auf Terminus getan. Denn dort, so lautet die Annahme, sollen die Mitglieder der geheimnisvollen zweiten Stiftung gelebt haben.

für das team fantaster: psychodoc

zur besprechung der trilogie: hier lang

schloss malplaquet oder lilliput im exil

Posted in buchinterpretationen on Juli 8th, 2015

white`s schloss malplaquet

T.H.White/ WikiWhite/ Schloss Malplaquet oder Lilliput im Exil/ Fischer Taschenbuch Verlag Gmbh c 1987/ englische Originalausgabe 1947 unter dem Titel Mistress Masham`s Repose/ aus dem englischen von Rudolf Rocholl/ Herausgeber V.C.Harksen/ softfax S.227

blogunkels fernwelten malplaquetbuch blogunkels storyride

England, in den Ruinen des ehemaligen Herrschaftssitzes Schloss Malplaquet in Northamptonshire wurde ein seltenes Dokument entdeckt. Zusammen mit anderen historischen Urkunden und Schriften wurde es aus einer Truhe geborgen. Erste Erkenntnisse wiesen auf ein kleines Völkchen hin, das hier seine Spuren hinterlassen hätte. Der für den Fantaster arbeitende freie Journalist Sir Starkweis war auf einer seiner Enteckunstouren darauf gestossen. Er hatte die Dokumente dem weisen Homeranus vorgelegt, einem Professor der freien fantastischen Literatur. Laut Homeranus ist das Dokument ein Beweis der ehemaligen Existenz der Lilliputs im Exil. Er verweist ausserdem auf einen Bericht von Jonathan Swift. Er erzählt von den Abenteuern Gullivers, der im 18.Jahrhundert einem sechs Zoll grosses Völkchen begegnet war. Unklarheit herrscht allein über die Frage, wie denn die Lilliputs ins Exil gelangt sein könnten. Staff Homeranus verweist dabei auf das Werk T.H.Whites aus dem 20.Jahrhundert. Es berichtet über Lilliputs im Exil. So legte Staff Homeranus in Zusammenarbeit mit dem freien Journalisten nach eingehender Studie dem Fantaster folgenden Bericht vor.

weiter lesen in bälde joho

filmriss

Posted in buchinterpretationen on Juni 14th, 2012

William Kotzwinkle auf Schmager/ Kotzwinkle auf Wiki/ Filmriss/ c Eichborn Verlag 1987/ aus dem amerikanischen von Hans Pfitzinger/ Umschlaggestaltung Henry Schmid/ hardfax S.322

 

In der Welt des amerikanischen Traums, da der Yankee von der Überzeugung lebt, die Sterne neu ordnen zu können, fristete Caspian sein dasein. Caspian war Schauspieler, ein Star unter den Schauspielern. Von Myron Fish, seinem gewieften Agenten, bekam er die Hauptrolle in einem Scince Fiction Streifen, Star Rover, vermittelt. Dort verkörperte er den Wanderer zwischen den Welten, einen Helden, den die Bestimmung zum Schutz schwächerer berufen hatte.

weiterlesen


 

König auf Camelot

Posted in buchinterpretationen on April 26th, 2012

T.H.White/ wikiwhite/Der König auf Camelot Buch 1/ Hobbit Presse Klett-Cotta 1.Auflage 1996/ Originalausgabe erschien unter dem Titel: the Once and Future King c 1976/ aus dem englischen von Rudolf Rocholl/ Übertragung der Verse von H.C. Artmann/ softfax S.300

Im mittelalterlichen England des 12.Jahrhunderts, am Rande des altenglischen Urwaldes,  liegt das Schloss von Sir Ector.  Es ist bekannt als das Castle of the Forest Sauvage. Sir Ector ist the lord of the castle of the forest sauvage. Und inmitten des Burglebens tummeln sich die Jungen Kay und Wart, freuen sich jeden Tag auf die Auswildung durch Merlin, den Hofmagier.

erste Gschichte: das Schwert im Stein

zweite Geschichte die Königin von Luft und Dunkelheit

Ein Yankee an König Artus Hof

Posted in buchinterpretationen on März 15th, 2012

Mark Twain(wikitwain)/ Ein Yankee aus Connecticut an König Artus` Hof/ Wilhelm Heyne Verlag München/ Titel der amerikanischen Originalausgabe, copyright 1889: A Connecticut Yankee in King Arthur`s Court/ deutsche Übersetzung von Eberhard Koebel-Tusk (erste deutsche Übersetzung 1923 von Lore Krüger, Stein Verlag Wien)/ hardfax S. 359/ einholen  bei diogenes oder bei buchhaus.ch oder gebraucht bei buchplanet.ch (mein Tipp)

Hank Morgan ist ein ausgewaschener Yankee und arbeitet als Produktionsleiter einer Waffenfabrik. In einer Rauferei mit einem seiner Mitarbeiter erhält Hank eine Eisenstange an den Kopf. Durch diesen Schlag wird Hank ins sechste Jahrhundert versetzt, wacht benommen unter einem Baum auf, als ihn ein Ritter gefangen nimmt. Dieser nimmt ihn mit nach Camelot.

weiterlesen