Dezember 2017
M D M D F S S
« Nov    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Archive

inseln im netz von bruce sterling

Posted in buchinterpretationen on Dezember 16th, 2015

sterling - starling

Bruce Sterling/ Sterling auf Wiki/ Inseln im Netz c 1990 Heyne Verlag Gmbh München/ Heyne Science Fiction und Fantasy Band 06/7034 / Titel der amerikanischen Originalausgabe: Islands in the Net/ deutsche Übersetzung von Walter Brumm/ Umschlagbild Jürgen Rogner/ softfax S.574/

blogunkels green power  ein sterling darfs immer sein

Ein beinahe dreissig jähriges Dokument wirft ein seherisches Licht auf das Jahr 2020. In einer Zeit, da lediglich Militärs und einige Behörden Zugang zu neuester Kommunikationsform haben, spricht diese Schrift von einer revolutionären Wendung der Dinge. Supermächte sind ebenso Geschichte wie grosse Waffenlager und patriarchalische Regierungsformen. Der Wiener Convention verpflichtet, sind alle zu einem friedlichen Miteinander aufgerufen. Computertechnik hat längst ein globales Datennetz ermöglicht. Industriemultis, die Global Players, haben das Sagen. Land, Leute und Gesellschaft haben sich zu einer grossen Datengemeinde entwickelt.  Freigeister, Anarchisten und Datenpiraten sammeln sich auf Inseln im Netz. Mittendrin war die Familie Webster, die in Galveston, auf der Isla Malhadado ein Ferienheim für den Multi Rizome eröffnete. Nun hatte Rizome eine glückliche Hand gehabt, indem sie Vertreter der im Netz entstandenen Oasen an einen Tisch gebracht hatte. Ihr Antritt war aber auch nicht völlig uneigenützig gewesen. Denn ständig wachsende Oasen würden bald eine Bedrohung sein.

weiterlesen im bericht der global players

 

 

 

 

die zeitmaschine

Posted in buchinterpretationen on November 24th, 2014

wellszeitmaautor

H.G.Wells/ Wells auf Wiki/ utopischer Roman die Zeitmaschine/ Bertelsmann Lesering im Rowohlt Taschenbuchverlag Hamburg/ Titel der englischen Originalausgabe: the time machine/ deutsch von Felix Paul Grewe/ bebildert von Heinrich Heuer/  hardfax S. 200

wellszeitmauhr  wellszeitmabuch

Am Ende der Zeit ebbte die Erde. Zentralschatten der Verfinsterung fegten auf den Zeitreisenden zu. Dreissig Millionen Jahre in ferner Zukunft war die Erde eine erstarrte Oede. Das Geheimnis der Zukunft hatte den Zeitreisenden fortgezogen. Immer schneller hatten Sonne und Mond über ihm ihre Bahn verfolgt.  Zuletzt hatte der Zeitzeiger Schritte in der Grösse von  tausend Jahren genommen. Schliesslich hatte er im Jahre 802701 einen ersten Blick auf die Menschheit geworfen. Um das Ende aller Dinge zu sehen hatte er sein Gefährt wieder bestiegen und den Hebel weiter nach vorne gedrückt. Und am Ende der Zeit hatte die Erde geebbt. Menschen waren zu einem niederen Dasein gezwungen. Die gewohnte Regsamkeit war erstarrt. Es schien als hätte der menschliche Intellekt Selbstmord begangen. Endlich drückte der Zeitreisende also den Hebel in Gegenrichtung. Dabei versetzten die Auswirkungen des ständigen Reisens den ermüdeten Pionier in eine tiefe Bewusstlosigkeit. Gerade rechtzeigig wieder bei Bewusstsein, stoppte er die abenteuerliche Fahrt im 19.Jahrhundert. Mitgenommen von den ungewöhnlichenn Erlebnissen und den vielen fremdartigen Eindrücken trat er schliesslich unter seine geladenen Gäste.

weiterlesen in wells zeit- raum- und menschengeschichte

 

the bigend trilogy

Posted in buchinterpretationen on August 28th, 2012

William Gibson/ Sir Will auf Wiki/Bigend-Trilogie/ Mustererkennung, Quellcode, beide Verlag Klett-CottaSystem Neustart Roman Tropen/ Angaben zu System Neustart: Originalausgabe 2010, Titel: zero history/ aus dem amerikanischen von Hannes und Sara Riffel/ hardfax  S. 488/ System Neustart bei Tropen

  

System Neustart

Die Drohne, die Fiona mittels iPhone durch London gesteuert hatte, lag zertreten auf dem Boden der Scrubs. Auf dem Rückzug von seinem letzten Einsatz für Bigend, war Milgrim versehentlich draufgetreten. Sie hatten die Konkurenten Bigends ausgeschaltet, die ihnen in die Suppe spucken wollten. Milgrim und seine Freunde hatten dafür gesorgt, dass Gracie und sein Team leer ausgingen. Die Jagd nach geheimgehaltenen Marken Mustern und Moden war vorläufig beendent.

weiterlesen

 

raumschiff enterprise

Posted in buchinterpretationen on Juli 13th, 2012

Alan Dean Foster/ Foster auf Wiki/ Raumschiff Enterprise, die neuen Abenteuer Bd 6 (drei Geschichten), 1. Gesch. Mordsache McCoy/ Loewe 1.Auflage c 1995/ die amerikanische Originalausgabe erschien unter dem Titel: Star Trek Log Six/ aus dem amerikanischen übersetzt von Lore Strassl/ Umschlagillustration Frank Rosenzweig/ hardfax S.219

 

Spock, Kirk, Scotty und Mc Coy waren unterwegs, einen Auftrag für die Sternenflotte auf Draymia zu erfüllen. Die Mission lautete, Arzneimittel für die medizinische Versorgung der Leute auf Draymia auszuliefern. Alles lief glatt, keine unerwünschte Konfrontation im Raum, keine Schwierigkeiten an Board, reibunglose Auslieferung der Medikamente. Dann ergriff der draymianische Sicherheitschef Demos, das Wort. Seine Anschuldigung lautete, Mord an den Bewohnern der Tochterkolonnie auf Dramia 2.

weiterbeamen

 

dr.island

Posted in buchinterpretationen on November 7th, 2011

Since Fiction Erzählungen/ Herausgeber Wolfgang Jeschke/Heyne Verlag copyright 1979/ daraus von Gene Wolf  der Tod des Dr. Island copyright 1973/ englischer Titel: the dead of dr. island/ übersetzt von Silvia und Horst Pukallus/ Illustriert von Aiga Rasch/  der Sammelband bei ebay

 dr.island interpretiert von jhome